Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: HTHC

Die Hockeydamen des Harvestehuder THC bleiben unter dem neuen Trainerteam weiter ungeschlagen. Am Sonntag erkämpften sich die Hamburgerinnen vor rund 60 Zuschauern in der hockeyliga gegen Uhlenhorst Mülheim nach einem 0:2-Rückstand noch ein 2:2 (0:1). „Wir waren zu ungefährlich, Mülheim dagegen effektiv“, sagte HTHC-Coach Paul Pongs. „Ein leistungsgerechtes Remis“, befand Gästetrainer Benjamin Hinte, „dieses Mal sind wir gut gestartet. Der HTHC hatte ein Plus an Ecken, aber wir haben diese Ecken gut verteidigt, unsere Torhüterin Terese Correia war sehr gut.“

Publiziert in Hockey

Die Herren des Harvestehuder THC halten Anschluss an die Final-Four-Plätze und schossen den Hamburger Polo Club mit dem 3:0 (3:0) aus dem Rennen um selbige. Beide Teams mussten den Verlust wichtiger Schlüsselspieler kompensieren, den Schwarz-Gelben von der Barmbeker Straße genügten die Tore im zweiten Viertel, um die Partie für sich zu entscheiden. Während für Aufsteiger Polo der Play-off-Zug damit endgültig abgefahren ist, können die Harvestehuder weiter von einer Endrundenteilnahme in Krefeld hoffen, müssen dabei aber zum Saisonabschluss kommenden Sonntag beim UHC siegen.

Publiziert in Hockey

In einem umkämpften Erstliga-Match trennten sich der HTHC und der TSV Mannheim am Samstag mit 0:0. Für die Gastgeberinnen war es ein ärgerliches Remis, weil sie gerade in der zweiten Halbzeit das bessere und gefährlichere Team waren.

Publiziert in Hockey

Der Harvestehuder THC hat im Play-off-Rennen der Hockeyliga einen ebenso verdienten wie wichtigen Sieg errungen. Auf heimischer Anlage schlugen die Hamburger in einer größtenteils einseitigen Partie den zuletzt starken Crefelder HTC 3:1. Nach der frühen Führung verpasste der HTHC eine frühere Entscheidung und gestaltete das Ergebnis erst in den Schlussminuten klarer zu seinen Gunsten.

Publiziert in Hockey

In einem engen Bundesligaspiel siegte am Sonntag der Harvestehuder THC bei RW Köln denkbar knapp mit 1:0. Das Tor des Tages gelang Rückkehrerin Anne Deupmann mit einer Direktabnahme kurz vor Ende des dritten Viertels. Während der HTHC durch das Sechs-Punkte-Wochenende nun sieben Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge herausgearbeitet hat, rutschte Köln durch die zwei Heim-Niederlagen auf Rang sieben ab.

Publiziert in Hockey

Am Sonntagnachmittag konnte der Tabellenerste RW Köln vor 300 Zuschauern den Harvestehuder THC klar 7:2 besiegen und sich damit auch für das 1:6 im Hinspiel revanchieren. Nach ihrer gestrigen Niederlage schienen die Kölner bald ihr Selbstbewusstsein wiedergefunden zu haben und spielten ein souveränes Spiel. Besonders in der Anfangs- und Endphase überzeugten sie mit vielen schön herausgespielten Toren und boten den Gästen keine Gelegenheit selbst Akzente zu setzen.

Publiziert in Hockey

Aufatmen bei den Hockeydamen des Harvestehuder THC. Die Hamburgerinnen setzten sich ausgerechnet mit einem Sieg beim Spitzenreiter Düsseldorfer HC vorerst von den Abstiegsrängen ab. Mit 2:1 (2:1) gewann die Mannschaft am Samstag unter der Führung des Trainer-Duos Tobias Hauke und Paul Pongs vor 200 Zuschauern bei der Mannschaft von Coach Nico Sussenburger. „Kompliment an die Mädchen für die Leistung. In der ersten Halbzeit war es richtig gutes Hockey“, freute sich Pongs.

Publiziert in Hockey

Der Harvestehuder THC durfte am Samstagnachmittag einen verdienten 4:2-Auswärtssieg (2:0) beim Düsseldorfer HC feiern. Die Hausherren wirkten dabei über weite Strecken ideenlos in der Offensive und waren den derzeit fünftplatzierten Hamburgern am Ende klar unterlegen. Die Düsseldorfer Herren bleiben Vorletzte.

Publiziert in Hockey

Die Hockeyherren des Harvestehuder THC haben im Kampf um die Endrundenteilnahme einen Sieg beim Nürnberger HTC feiern können. Vor 260 Zuschauern kamen die Hanseaten zu einem 4:2-Erfolg (2:0). „Das waren für uns drei unglaublich wichtige Punkte und es ist nicht einfach, in Nürnberg zu gewinnen“, befand Co-Trainer Julian Gerschwitz.

Publiziert in Hockey

Die Damen des Harvestehuder THC kassierten zum Rückrundenauftakt in der hockeyliga am Sonntag eine empfindliche 0:4-Niederlage beim Berliner HC. Beide Teams gingen mit neuen Trainerteams in die Restsaison: Während die Hamburger Tobias Hauke und Tobias Lietz die Vorbereitung gut planen konnten, hatte das Berliner Gespann Floris Völkner/Moritz Ebeling mit einer kurzen Eingewöhnungsphase das Momentum offensichtlich auf seiner Seite.

Publiziert in Hockey
Seite 9 von 9

Über den HTHC

Der Harvestehuder Tennis- und Hockey-Club (HTHC)  entstand am 15. Mai 1919 durch die Verschmelzung des Harvestehuder Hockey Clubs (HHC) und des Harvestehuder Lawn-Tennis-Clubs (HLTC). Der HLTC wurde bereits 1891 gegründet und spielte an der Rothenbaumchaussee, wo heute die Anlage des Club an der Alster liegt.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.