Sonntag, 05 Mai 2019 16:00

1. Damen Hockey Harvestehuder THC - Club an der Alster 1:1 (0:0)

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Titelverteidiger Club an der Alster ist zwei Wochen vor der Endrunde noch auf der Suche nach der meisterlichen Form. Einen Tag nach dem 1:2 gegen den UHC kam die Mannschaft von Trainer Jens George beim HTHC am Sonntag vor 150 Zuschauern nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

Allerdings betonte George nach der Partie: „Der HTHC hat in den Spielen in diesem Jahr gute Ergebnisse erzielt und uns hier vor einige Aufgaben gestellt. Wir haben das Remis herausgekämpft und nicht ausgespielt.”
Tobias Lietz vom HTHC-Trainertrio fand indes: „Die Mädels haben gezeigt, dass sie zum Teil mithalten konnten. Vier Punkte aus diesem Wochenende ist eine gute Ausbeute. Damit sind wir sehr zufrieden.”

Die Gäste hatten mehr Spielanteile, vermochten daraus aber wenige gefährliche Chancen zu kreieren. Der HTHC wiederum kam zu Kontern, die aber zu oft nicht gut zu Ende gespielt wurden.
Kurz vor der letzten Drittelpause konnte sich Anne Deupmann dann aber auf der rechten Seite nach einem Freischlag durchsetzen und den Ball in den Schusskreis passen. Dort stand Beatrice Dechant goldrichtig und versenkte die Kugel zur HTHC-Führung.
Danach erhöhte Alster kontinuierlich den Druck und drängte den HTHC mehr und mehr in dessen Hälfte. Schließlich war es Youngster Felicia Wiedermann, die den Ball aus dem Gewühl vor dem Tor von Schlussfrau Rosa Krüger zum Ausgleich und zum verdienten Remis in den Kasten stochern konnte. Dabei blieb es allerdings, weil Alster sich immer wieder in der HTHC-Abwehr festlief.

 

 

 

Gelesen 533 mal

Über den HTHC

Der Harvestehuder Tennis- und Hockey-Club (HTHC)  entstand am 15. Mai 1919 durch die Verschmelzung des Harvestehuder Hockey Clubs (HHC) und des Harvestehuder Lawn-Tennis-Clubs (HLTC). Der HLTC wurde bereits 1891 gegründet und spielte an der Rothenbaumchaussee, wo heute die Anlage des Club an der Alster liegt.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.