Samstag, 08 Dezember 2018 17:30

Hockey 1. Herren · Club an der Alster - Harvestehuder THC 11:10 (5:2)

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Hockey 1.Herren Hockey 1.Herren

Die Herren vom Club an der Alster bleiben in der Nordgruppe der Hallenhockeyliga auf Erfolgskurs. Gegen den HTHC musste der Vizemeister der vergangenen Saison allerdings in der Schlussphase noch um den schon sicher geglaubten Sieg bangen.

Nach 60 umkämpften Minuten hieß es vor rund 500 Zuschauern 11:10 (5:2). „Wir haben ein sehr gutes Spiel gezeigt. Aber man hat gesehen, was passieren kann. In den letzten Minuten waren wir etwas kopflos. Aber wir hatten heute einen unfassbar starken Torwart und es war eine geile Teamleistung“, stellte Trainer Joachim Mahn zufrieden fest.

Alster hatte sich im ersten Durchgang nach gut 20 Minuten von 2:2 auf 5:2 absetzen können. 20 Minuten vor dem Ende nahm HTHC-Coach Christoph Bechmann beim Stand von 4:7 seinen Torwart für einen sechsten Feldspieler heraus. Lohnen sollte sich die Maßnahme erst einmal nicht. In der Folge erzielte Alster bis zur 55. Minute vier Treffer, der HTHC nur einen. Bechmann wollte gerade seinen Keeper wieder ins Tor schicken, als Michael Körper mit dem Treffer zum 6:11 per Siebenmeter eine furiose Aufholjagd einleitete, die am Ende aber nicht mehr belohnt wurde.

„Wir hätten dieses Spiel gewinnen müssen, aber wir haben so unglaublich viele Chancen ausgelassen. Und wer die Tore nicht schießt, kann auch nicht gewinnen. Nach dem 5:11 habe ich nicht mehr gedacht, dass hier etwas gehen könnte“, betonte Bechmann nach Spielende.

 

Gelesen 402 mal

Medien

Über den HTHC

Der Harvestehuder Tennis- und Hockey-Club (HTHC)  entstand am 15. Mai 1919 durch die Verschmelzung des Harvestehuder Hockey Clubs (HHC) und des Harvestehuder Lawn-Tennis-Clubs (HLTC). Der HLTC wurde bereits 1891 gegründet und spielte an der Rothenbaumchaussee, wo heute die Anlage des Club an der Alster liegt.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.