Mittwoch, 29 Januar 2020 15:30

Damennationalmannschaft verpasst knapp das Podest

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die junge deutsche Damen-Nationalmannschaft mit HTHC-Spielerin Marisa Martin-Pelegrina konnte am vergangenen Wochenende bei der Hallen-Europameisterschaft in Minsk ihr großes Chancenplus nicht nutzen und verpasste im Spiel um Platz 3 das Podest knapp im Shootout gegen Tschechien.

In der Hauptrunde hatte die Mannschaft noch alle Spiele - unter anderem 4:1 gegen Tschechien - gewinnen können.

Im Halbfinale unterlag das Team von Bundestrainer Bouchouchi den Weißrussinen und späterem Europameister mit 2:5.

Einen herzlichen Glückwunsch geht an unsere HTHC-Spielerin Katerina Lacina, die damit die Bronzemedaille gewinnen konnte. 

Unsere beiden Österreicherinnen Lisa Steyrer und Marta Laginja belegten am Ende den 6. Platz.

Gelesen 484 mal

Über den HTHC

Der Harvestehuder Tennis- und Hockey-Club (HTHC)  entstand am 15. Mai 1919 durch die Verschmelzung des Harvestehuder Hockey Clubs (HHC) und des Harvestehuder Lawn-Tennis-Clubs (HLTC). Der HLTC wurde bereits 1891 gegründet und spielte an der Rothenbaumchaussee, wo heute die Anlage des Club an der Alster liegt.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.