Mittwoch, 22 Januar 2020 14:00

Bundesliga: Berichte vom Wochenende

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die Damen das Harvestehuder THC haben aus eigener Kraft den letzten noch nötigen Schritt in Richtung Playoff-Viertelfinale in der Hallenhockey-Bundesliga gemacht. Am letzten Hauptrundenspieltag setzte sich die HTHC in eigener Halle am Ende ungefährdet mit 4:0 (2:0) durch und zieht als Nord-Zweiter in die Playoffs ein, wo man nun bei Ost-Meister Berliner HC antreten muss.



Es war ein insgesamt ruhiges Spiel, war Harvestehude doch so gut wie durch, und für Großflottbek ging es praktisch um nichts mehr. Dennoch erspielten sich die Gäste vom GTHGC zu Beginn ein leichtes Übergewicht und ein Chancenplus. Doch zu einem Treffer reichte es in dieser Phase nicht. Mitte der ersten Hälfte fand dann aber auch der favorisierte HTHC zu seinem Spiel, bestimmte fortan über weite Strecken das Geschehen und nutzte immer mal wieder eine Chance zu einem Treffer, sodass es am Ende ein ebenso unspektakulärer wie ungefährdeter 4:0-Sieg war.

„Wir wollten es aus eigener Kraft in die Playoffs schaffen, das ist uns heute recht souverän gelungen – das war das Ziel“, sagte HTHC-Trainer Christian Blunck. „Es war ein gutes Spiel, wenn auch wenig spektakulär, aber es ist auch zu keiner Zeit wirklich was angebrannt.“

„Beide Teams wussten um die Voraussetzungen vor diesem Spiel, und so lief es schlussendlich auch, obwohl es technisch auf einem wirklich guten Niveau ablief“, hatte GTHGC-Coach Alexander Otte beobachtet. „Wir haben ganz gut begonnnen, uns aber nicht belohnen können, und dann hat sich letztlich auch verdient die höhere Qualität des HTHC durchgesetzt.  (Bericht von www.hockeyliga.de

Upcoming matches:

26.01.2020     12.00 Uhr     1. Herren HTHC - GTHGC

01.02.2020     13.00 Uhr     Berliner HC - 1. Damen HTHC (in Berlin)

Gelesen 509 mal

Über den HTHC

Der Harvestehuder Tennis- und Hockey-Club (HTHC)  entstand am 15. Mai 1919 durch die Verschmelzung des Harvestehuder Hockey Clubs (HHC) und des Harvestehuder Lawn-Tennis-Clubs (HLTC). Der HLTC wurde bereits 1891 gegründet und spielte an der Rothenbaumchaussee, wo heute die Anlage des Club an der Alster liegt.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.