HTHC Lacrosse Jugend

Erlebnisbericht

Erlebnisbericht eines Angehörigen

Unser Sohn ist ein HAMBURG WARRIOR

Jetzt ist es soweit! - Die HAMBURG WARRIORS haben Nachwuchs bekommen, es gibt jetzt auch eine Jugendmannschaft in Hamburg, zunächst nur für Jungen und ab Herbst wird auch eine für Mädchen aufgebaut werden.

Nach vorsichtigem Start mit zwei Schnupper-Camps im März und April diesen Jahres wird jetzt regelmäßig am Montag und Mittwoch von 17.00 bis 18.30 h in Barmbek auf dem Sportplatz der dem HTHC benachbarten Schule für Sehbehinderte trainiert (leicht zu erreichen mit der U 3 bis Borgweg - Eingang zwischen der HTHC Halle und der ESSO Tankstelle).

Die Generalprobe für den Start einer eigenen Jugendmannschaft fand am Wochenende des 24. - 26. Juni 2005 auf dem HTHC Gelände in Langenhorn, Beckermannsweg 30, mit dem ersten Jugend Lacrosse Camp in Deutschland statt (siehe hierzu den ausführlichen Bericht mit Fotos und Kurz-Videos auf www.hamburgwarriors.com).

Lacrosse in Deutschland nimmt mit rasantem Tempo zu, ist aber noch eine nicht sehr verbreitete Sportart. Damit unsere Damen- und Herrenmannschaften weiter so erfolgreich sein können, müssen wir für Nachwuchs sorgen, und der macht bereits begeistert mit! Die Jungens erhalten ihre komplette Erstausrüstung wie Stick, Körper-/ Armpolster gegen einen Pfandbetrag vom Club geliehen und können sie dann nach und nach kaufen. Unter den Spielern der Herrenmannschaften gibt es einen regen Handel, von dem auch die Nachwuchsspieler profitieren können, außerdem wird durch Sammelbestellungen in den USA und gute Verbindungen der Coaches der Herren- und Damenmannschaften zu den Herstellern preisgünstig eingekauft.

Lacrosse ist "das schnellste Spiel auf zwei Beinen", das bedeutet auch, daß es nicht unbedingt darauf ankommt, eine "Panzerknacker"-Figur zu haben, sondern vielmehr auf Übersicht und Reaktionsschnelligkeit. Weil der Ball im Lauf in einem relativ flachen Schläger gehalten werden muß, ist eine gute Körperkoordination (hand - eye) und Ausdauerleistung wegen des ständigen Positionswechsels erforderlich. Dabei sind kleine Spieler oft sogar im Vorteil, weil sie wendiger sind als größere und schwerere (ein Tanker manövriert auch langsamer als ein Sportboot ...). Außerdem gibt es verschiedene Positionen beim Lacrosse, so daß jeder seinen Platz finden kann, unabhängig von seiner Körpergröße - beim Lacrosse ist Platz für wirklich jeden!

Von herausragender Bedeutung ist aber die Notwendigkeit, sich in ein Team einzufinden. Ein einzelner Spieler kann hier absolut nicht erfolgreich sein, wenn er sich nicht auf seine Mitspieler verlassen kann, und wenn er selbst nicht bereit ist, seinem Nebenmann den Torschuß zu überlassen, statt es selbst zu versuchen und an den gegnerischen Abwehrspielern zu scheitern. Außerdem wird dieses Verhalten in der Statistik auch als "assisted by" lobend erwähnt und mit gleich vielen Statistikpunkten wie ein Tor versehen!

Es sieht oft so aus, als sei Lacrosse eine überharte Sportart. Dem ist nicht so: es gibt strenge Regeln, die sehr genau ausgelegt werden, so daß außer ein paar blauen Flecken selten Verletzungen vorkommen (US-amerikanischen medizinischen Studien zufolge ist Lacrosse ungefähr mit Soccer bzw. Fußball zu vergleichen, was das Verletzungsrisiko angeht). Das erfordert natürlich auch eine vorbildliche sportliche Haltung und bei allem Siegeswillen ein respektvolles Verhalten dem Gegner gegenüber. Hier sind die Trainer und Schiedsrichter Garanten, daß jeder Anfänger durch eine Schule der Disziplin geht, die sich aber auch auf andere Bereiche im Alltag nur vorteilhaft auswirkt. Im Vordergrund steht aber natürlich der Spaß am Spiel in der Gemeinschaft.

Die Sprache des Spiels ist englisch, aber es ist überhaupt kein Problem, sich innerhalb kürzester Zeit den erforderlichen Wortschatz anzueignen, außerdem werden Erläuterungen und Hinweise während des Trainings natürlich in deutscher Sprache gegeben.

Eltern sollten sich auf das Spiel einlassen, und sie werden die manchmal etwas komplizierten Regeln verstehen; dann ist das Zuschauen ungeheuer spannend, selbst wenn in der Saison in Herbst und Winter eine "gute Verpackung" gegen die Kälte notwendig ist! Die HAMBURG WARRIORS haben für den Deutschen Lacrosse Verband e.V. eine kleine Broschüre "Lacrosse-für-Eltern" zusammengestellt, in der alles Wissenswerte erklärt wird. Alle Betreuer legen großen Wert auf eine gute Kommunikation mit Spielern und Eltern, um eine freundliche und harmonische Atmosphäre zu gewährleisten. Wichtig während des Spiels ist auch die Kommunikation der Kinder untereinander und mit dem Trainer, und das in verantwortungsvoller Form.

Zusammenfassend das Fazit einer Lacrosse-Mutter: es ist ein tolles und rasantes Spiel, das durch Bewegung an der frischen Luft, die umfassende körperliche Belastung und die Notwendigkeit, Teamgeist zu entwickeln, für Jugendliche ideal ist.

H. Bernhard