Die 1. Herren - News

15.04.2018 · Harvestehuder THC - Münchner SC 4:1 (3:0)

Drei Heimspiele, drei Siege: Die Herren vom HTHC haben ihre weiße Weste in der Rückrunde bewahren können. Am Sonntag kam die Mannschaft von Trainer Christoph Bechmann bei widrigen Bedingungen und vor nur rund 80 Zuschauern zu einem 4:1-Erfolg (3:0) gegen Schlusslicht Münchner SC. Dennoch war Bechmann mit der spielerischen Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden. „Alle drei Partien waren nicht besonders gut. Das kann nicht unser Anspruch sein. Kommende Woche haben wir zwei starke Gegner – da wird sich zeigen, wie gut wir sind.”

Schon in der vierten Minute hatte Tom Schneider die erste Einschussgelegenheit gehabt, schoss den Ball aber genau auf die Schoner von MSC-Keeper Frederik Gürtler. In der elften Minute bot sich dann Hiroto Takebayashi die nächste Gelegenheit zum 1:0 für den HTHC, aber der Japaner zielte zu hoch.
Besser machte es kurz nach Beginn des zweiten Viertels Michael Körper, der die erste Kurze Ecke für sein Team souverän verwandelte. Sehenswert dann das 2:0 gut eine Minute später. Mit einem Diagonalpass aus dem Halbfeld bediente Tobias Hauke Anton Pöhling. Der lief unbedrängt aufs Gäste-Tor zu und lupfte die Kugel über Gürtler zum 2:0 in den Kasten. Körper wiederum sorgte mit einer weiteren verwandelten Kurzen Ecke zum 3:0-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel wirkte der HTHC nicht mehr ganz so dominant, kam aber nach einem Konter, den Takebayashi vollendete, zum vorentscheidenden 4:0. Aber auch die Gäste zeigten, dass sie Hockey spielen können. Christian Schellinger war der Ausgangspunkt für den schnellen und sehenswerten Konter, den Maternus Burgmer zum 1:4 abschloss.
„Der HTHC hat verdient gewonnen. Aber ich denke, für einen Tabellenletzten, der bei einem Final-Four-Kandidaten spielt, haben wir das ganz gut gemacht”, sagte MSC-Trainer Patrick Fritsche.

14.04.2018 · Harvestehuder THC - Nürnberger HTC 5:2 (3:1)

Die Hockey-Herren vom HTHC haben auch ihr zweites Spiel in der Rückrunde erfolgreich bestreiten können. Am Samstag feierte die Mannschaft von Trainer Christoph Bechmann bei herbstlichem Aprilwetter und vielleicht 60 Zuschauern einen 5:2-Sieg (3:1) gegen den Nürnberger HTC. Zum Matchwinner avancierte Michael Körper, dem vier Tore gelangen. „Es war ein komischen Spiel. Beide Seiten haben viel zugelassen. Die erste Halbzeit war Pingpong – Konter und Gegenkonter”, stellte Bechmann nach der Partie fest.

Den Torreigen eröffnete Körper bereits in der 5. Minute mit einer souverän verwandelten Strafecke. In der Folge aber brachte der NHTC den Gastgeber immer wieder mit seinem schnellen Spiel nach vorne in Schwierigkeiten. Vor dem 1:1 in der zehnten Minute hatte Joshua Kastner auf der linken Seite freie Bahn und konnte die Kugel nahezu unbedrängt vor das HTHC-Tor passen, wo Götz Mahdi den Ball ins Tor lenkte.
Körper sorgte im zweiten Viertel mit einer Ecke zum 2:1, nachdem er zuvor ebenfalls bei einem Eckenversuch noch an Torwart Steffen König gescheitert war. Ausgangspunkt des 3:1 war dann der zweite Japaner im Team des HTHC, nachdem Ken Nagayoshi bereits in der vergangenen Woche sein Debüt bei den Hamburgern gegeben hatte. Hiroto Takebayashi nahm Dario Benke, zu diesem Zeitpunkt letzer Mann, den Ball ab und lief allein auf König zu. Doch der Japaner wurde unfair am Abschluss gehindert, so dass der HTHC einen Siebenmeter zugesprochen bekam. Eine Aufgabe für Körper, der sicher zum 3:1 einschoss.
Rund 70 Sekunden nach Wiederanpfiff nutzte der NHTC eine seiner vielen Chancen zum 2:3. Maximilian Jordan beförderte die Kugel aus dem Gewühl heraus ins Tor. Der HTHC zeigte danach allerdings sich nur kurz verunsichert und erhöhte dank Körper wenig später auf 4:2. Bezeichnend, dass dem Treffer wieder eine Ecke vorausging.
Der Österreicher hatte im vierten Viertel dann auch die Entscheidung auf dem Schläger, traf aber aus kurzer Distanz nur den linken Außenpfosten. Gut drei Minuten vor dem Ende traf sein Teamkollege Nicholas Spooner dann den rechten Pfosten. Schließlich gelang Anton Pöhling zwei Sekunden vor dem Ende doch noch das 5:2.
„Heute haben die Ecken den Unterschied gemacht”, sagte Nürnbergs Co-Trainer Tibor Eckardt, der den erkrankten Cheftrainer Norbert Wolff vertrat. „Spielerisch waren wir auf Augenhöhe. Aber wir mussten auch ein bisschen experimentieren, weil drei Spieler verletzt, beziehungsweise erkrankt gefehlt haben.”

12.04.2018 · Herren daheim gegen die Bayern

Erstmals in der Rückrunde sind unsere 1. Herren doppelt im Einsatz. Am Heimspielwochenende empfangen wir die Mannschaften auf Nürnberg und München.

Den Anfang machen die Herren am Samstag, den 14.04. um 14:00Uhr gegen den Nürnberger HTC.

Am Tag darauf am Sonntag ist dann der Münchner SC zu Gast. Diese Partie wird um 12:00Uhr angepfiffen.

Christoph Bechmann und Julian Gerschwitz möchten mit der maximalen Punkte ausbeute weiter in Reichweite auf die Spitzenplätze bleiben. Mit 21 Punkten belegen unsere Herren mit einem Punkt Rückstand auf den Berliner HC den 5. Platz.

Erneut sind nicht nur Trainer und Mannschaft gefordert, sondern auch alle Fans. Unterstützt unser Team in beiden Spielen!!

08.04.2018 · Harvestehuder THC - Düsseldorfer HC 4:0 (2:0)

Die Hockey-Herren vom HTHC haben einen erfolgreichen Rückrundenstart gefeiert. Vor gut 200 Zuschauern besiegte die Mannschaft von Trainer Christoph Bechmann den Düsseldorfer HC am Sonntag mit 4:0 (2:0). „Zum jetzigen Zeitpunkt und angesichts der Verletzten war es ein starkes Spiel von uns. Bei uns haben drei Innenverteidiger gefehlt und in dieser Besetzung haben wir noch nie zusammengespielt”, stellte Bechmann zufrieden fest.

Die ersten Möglichkeiten hatten allerdings die Gäste, doch zweimal verhinderte Torwart Anton Brinckman einen frühen Rückstand für sein Team. Die Hausherren ihrerseits kamen fast postwendend ebenfalls zu einer guten Einschusschance, doch hier war es DHC-Schlussmann Lennard Leist, der einem Treffer im Weg stand.
Das Fehlen der Innenverteidiger beim HTHC machte sich indes bis zur Pause immer wieder bemerkbar. Mitunter reichte ein langer Pass der Gäste, um die Hausherren in Not zu bringen. So konnte George Farrant in einer Situation DHC-Stürmer Moritz Rünzi gerade noch am Torschuss hindern, allerdings nur auf Kosten einer Strafecke.
Dass dem HTHC schließlich das 1:0 gelang, lag auch an einer missglückten Abwehr von Leist, der Anton Pöhling den Ball nach einem Schlag in den Kreis quasi auf den Schläger legte. Der HTHC-Stürmer lupfte die Kugel über den Keeper hinweg in den leeren Kasten. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit durfte dann auch der erste Japaner beim HTHC jubeln: Ken Nagayoshi erzielte bei seinem Bundesligadebüt sogleich einen sehenswerten Treffer und sorgte für das 2:0.

Gerade einmal 38 Sekunden waren im zweiten Durchgang gespielt, da hieß es bereits 3:0. Kilian Pöhling hatte sich auf der linken Schusskreisseite durchsetzen können und den Ball von der Torauslinie auf Paul Pongs zurückgelegt, der die Kugel sicher versenkte. Düsseldorf gab sich danach zwar nicht geschlagen und kam zu einigen guten Chancen, doch dann vollendete der HTHC in der 56. Minute nach einer vergebenen Ecke der Gäste einen Konter dank Anton Pöhling zum 4:0.

„Unsere Chancenverwertung war katastrophal”, räumte DHC-Trainer Mirko Stenzel nach dem Spiel ein und betonte: „Ich bin mit der Defensivleistung schon zufrieden, aber die vier Gegentore waren alle vermeidbar.”

06.04.2018 · Herren starten in die Rückrunde

Am Sonntag, den 8. April um 12:00Uhr starten unsere 1. Herren in die Rückrunde der Bundesliga-Saison. Der Gast aus Düsseldorf hat mit dem 5:0 gegen den TSV Mannheim am Ostersonntag bereits unterstrichen, dass er in guter Frühform sind.

Das Team von Trainergespann Bechmann/Gerschwitz muss leider auf Innenverteidiger Richard Dawson-Smith verzichten. Richie zog sich im letzten Testspiel gegen Polo Hamburg einen Daumenbruch zu. Diesen Ausfall gilt es zu kompensieren. Dennoch ist die Zielvorgabe klar. Die 3 Punkte bleiben am Voßberg.

 

Aktuelle Termine 1. Herren

21.04.2018 · 16:00

1. Bundesliga Herren

Uhlenhorst Mülheim - HTHC

22.04.2018 · 14:00

1. Bundesliga Herren

RW Köln - HTHC

weitere Termine »