Erfolge

Der HTHC beginnt 1891 mit dem "Harvestehuder Lawn-Tennis Club" das Tennisspiel und 1904 mit dem "Harvestehuder Hockey-Club" den Hockeysport. Beide Clubs haben ihre Spielplätze auf dem Gelände des "Eisbahnvereins auf dem Dammthor" zwischen Rothenbaumchaussee und Mittelweg (heute DTB am Rothenbaum).
Nach dem Ersten Weltkrieg verschmelzen 1919 beide zum "Harvestehuder Tennis- und Hockey-Club" und beziehen das heutige Gelände an der Barmbeker Straße in Winterhude.

Der HTHC hat in seiner über hundertjährigen Geschichte viele Spitzensportler und Persönlichkeiten zu seinen Mitgliedern zählen können. Bei der großen Anzahl der Erfolge können hier nicht alle erwähnt werden, die hervorragende Leistungen erbracht haben. Lesen Sie hierzu Einzelheiten, Geschichten und Meilensteine in der "Chronik des HTHC" von Rolf Urselmann zum hundertjährigen Bestehen des Clubs.  

Die Erfolge von 123 Jahren in der Statistik (Damen und Herren)

Deutsche Meisterschaften Hockey: 22 Tennis: 6 Lacrosse: 4
Deutsche Vize-Meisterschaften Hockey: 11 Tennis: 3 Lacrosse: 3 Vierer-Bob: 1
Europameisterschaften Hockey: 7
Nationalspieler/innen Hockey: 60 Lacrosse: 3
Weltmeister/innen Hockey: 4 Tennis: 1
Europameister/innen Hockey: 14
Olympiateilnehmer Hockey: 9 Tennis: 1
Welt-Hockeyspieler Hockey:   2

2015

  • In 2015 Gewinn des Grand-Slam – 1. Herren gewinnen erneut die Deutsche Hallenmeisterschaft und vereinen alle vier Titel im Clubhaus.
  • Benjamin Stanzl wird bei der Hallen WM, Leipzig zum „weltbesten Hallenhockeyspielen“ ausgezeichnet.
  • Der HTHC ist der erfolgreichste Hockeyclub in Europa und aktuell auch der beste Sportverein in Hamburg.

2014

  • Die Hockey-Herren gewinnen in London den Hallen-Europacup der Landesmeister.
  • Die Hockey-Herren werden in Eindhoven Gewinner der Euro-Hockey-Ligue auf dem Feld.
  • Die Hockey-Herren werden nach 14 Jahren wieder Deutscher Meister auf dem Feld.
  • Die Hockey-Herren des HTHC werden zur Hamburger Mannschaft des Jahres 2014 gewählt.
  • Die Hockey-Herren erhalten die Einladung der Stadt Hamburg für einen Empfang im Rathaus.
  • Der HTHC erhält für vorbildliche Talentförderung das Grüne Band (Commerzbank und DOSB).

2013

Die HTHC Hockey-Herren werden 2013 zum dritten Mal Deutscher Meister in der Halle.

2012

  • Tobias Hauke gewinnt mit der deutschen Hockey-Nationalmannschaft in London zum 2.Mal die Goldmedaille. 
    Er wird in Neu-Delhi zum Welt-Hockeyspieler des Jahres gewählt.
  • Mit der deutschen Nationalmannschaft werden Moritz Fuhrmann, Tobias Lietz und Torhüter Andreas Späck Hockey-Europameister in der Halle.
  • Der HTHC wird von der EHF zum besten Club Europas 2012 ernannt.

2010-2011

  • Die HTHC Hockey-Herren werden 2010 Deutscher Vize-Meister in der Halle.
  • Rike Sager und Tobias Hauke werden mit den deutschen Damen bzw. Herren 2011 in Poznan Hallen-Hockey Weltmeister.

2008

  • Im Lacrosse werden die HTHC-Damen zum dritten Mal hintereinander Deutscher Meister.
  • Die HTHC Lacrosse-Herren werden zum ersten Mal Deutscher Meister. 
  • Die Hockey-Damen des HTHC werden Europapokalsieger der Landesmeister in der Halle.
  • Tobias Hauke gewinnt in Peking mit der deutschen Hockey-Nationalmannschaft Gold.
  • Kristina Reynolds, Rike Sager und Gylla Rau werden Europameister im Hallenhockey.

2007

  • Die HTHC Hockey-Damen werden 2007 Deutscher Meister in der Halle.
  • Die HTHC Lacrosse-Damen werden erneut Deutscher Meister.
  • Die HTHC Lacrosse-Herren werden Deutscher Vizemeister.
  • Tobias Hauke wird mit der deutschen Hockey-Nationalmannschaft Hallen-Weltmeister.

2006

  • Die HTHC Hockey-Herren werden in der Halle Deutscher Vizemeister.
  • Torhüterin Kristina Reynolds wird mit der Nationalmannschaft Europameister in der Halle.
  • Michael Green wird mit der deutschen Mannschaft Europameister in der Halle.

2005

Die HTHC Lacrosse-Damen werden Deutscher Meister.

2004

  • Michael Green gewinnt im Hockey mit der Nationalmannschaft Bronze bei Olympia in Athen.
  • Die HTHC Lacrosse-Herren werden erneut Deutscher Vizemeister.

2003

Die Lacrosse-Mannschaft der Herren, die HTHC-Warriors, wird Deutscher Vizemeister.

2002

  • Michael Green wird vom Welt-Hockeyverband (FIH) zum Welt-Hockeyspieler 2002 gewählt.
  • Deutschland wird 2002 in Kuala-Lumpur Hockey-Weltmeister mit den HTHC’ern Michael Green, Clemens Arnold, Christoph Bechmann und Jamilon Mülders.

1995-2000

In diesen 6 Jahren erreichen die Hockey-Herren des HTHC die folgenden Titel: 

  • Feld: 3 x Deutscher Meister, 1 x Vizemeister, 1 x Europa-Cup Sieger, 2 x Europa-Cup Vize, 1 x Deutscher Pokalsieger
  • Halle: 1 x Deutscher Meister, 2 x Vizemeister, 2 x Europa-Cup Sieger.

1994

Büdi Blunck und Stefan Saliger werden mit der deutschen Mannschaft Hallenhockey-Europameister.

1992

Büdi Blunck gewinnt in Barcelona mit der deutschen Hockey-Mannschaft die olympische Goldmedaille.

1991

Unsere Nationalspieler Büdi Blunck und Christian Stengler werden in Paris mit der Deutschen Nationalmannschaft Europameister.

1989

Die 1.Hockey-Herren steigen in die Hallen-Bundesliga auf.

1976

Der HTHC wird zum dritten Mal in Folge „Erfolgreichster Club des Jahres“ im Hamburger Tennis-Verband.

1975-1986

Die 1.Tennis-Seniorinnen werden zehnmal in Folge Hamburger Mannschafts-Meister. 
Sie erreichen 1975 den dritten Platz in der erstmals ausgetragenen Deutschen Meisterschaft und werden 1983 Deutscher Vize-Meister.

1973-1974

Die Hockey-Damen des HTHC erringen 1973 ihre 14. Deutsche Meisterschaft auf dem Feld.
Sie gewinnen 1974 den zum ersten Mal ausgetragenen Europapokal der Landesmeister.

1971

Die Hockey-Herren des HTHC steigen in die Feld-Bundesliga auf.

1967

In den 30er Jahren stellte der HTHC bei den Herren und den Damen die Torhüter beider deutscher Hockey-Nationalmannschaften. 1967 ist es wieder so weit: Bei den Herren mit Walter Farnsteiner und den Damen mit Heidi Kehrhahn-Schinner.

1965

Die 1.Hockey-Damen gewinnen ihre 24. von 25 ausgetragenen Hamburger Meisterschaften.

1964-1968

Die 1.Tennis-Damen des HTHC erringen fünfmal hintereinander die Hamburger Mannschafts-Meisterschaft.

1963

Die Herren des HTHC werden zum ersten Mal im Feldhockey Deutscher Vizemeister. Im Endspiel in Berlin unterliegen sie dem BHC erst in der Verlängerung.

1962

Die Herrenmannschaft des HTHC wird Hamburger Meister im Hallenhockey.

1960

Bei den Hamburger Tennismeisterschaften gibt es im Damen-Einzel und Damen-Doppel reine HTHC-Endspiele. Die 1.Tennis-Damen werden Hamburger Mannschafts-Meister.

1958

Mit einem 2:0 über den UHC erringen unsere Hockey-Damen ihre siebte Deutsche Meisterschaft. Sie werden dafür von der Stadt Hamburg mit dem Sport-Oscar als beste Mannschaft des Jahres geehrt.

1956-1961

Die 1.Tennis-Damen des HTHC werden sechsmal hintereinander Hamburger Mannschafts-Meister. Karin Warnke-Hoffmann wird zweifache Deutsche Meisterin: Mit Inge Pohmann im Damen-Doppel und mit Ernst Buchholz im Mixed.

1953-1960

Der HTHC stellt mit Susanne Flemming, Karin Warnke-Hoffmann und Karin Herich acht Jahre hintereinander die Hamburger Tennis-Meisterin.

1953

"Alle Neune" für den HTHC: Er gewinnt sieben von acht möglichen Hamburger Hockey-Meisterschaften sowie beide Eishockey-Meisterschaften.

1952

Erika Vollmer vom HTHC erreicht den 2.Platz bei den Internationalen Tennis-Meisterschaften am Rothenbaum. Sie wird Internationale Meisterin von Jugoslawien und erringt mit Ferdinand Henkel die nationale Meisterschaft im Mixed. In Wimbledon kommt sie unter die letzten Acht.

1951

Bundespräsident Theodor Heuss verleiht der 1.Damen-Hockeymannschaft des HTHC für ihre vierte Deutsche Meisterschaft in Folge das Silberne Lorbeerblatt.

1950-1953

Der HTHC stellt mit Harald Uhl und Beppo Pöttinger vier Jahre hintereinander den Hamburger Tennis-Meister.

1942

Die Hockeydamen des HTHC werden 1942 Deutscher Meister. Es ist die erste von insgesamt 14 Meisterschaften auf dem Feld, die unsere Damen zwischen 1942 und 1973 erringen. Damit beginnt die große Zeit der HTHC-Damen, die nahezu 30 Jahre das Damenhockey in Deutschland bestimmen.

1939

Die Hockey-Herren des HTHC werden Gaumeister mit einem Sieg über den UHC.

1936

Der HTHC stellt mit Tito Warnholtz bei den Herren und Margot Schmidt bei den Damen die Torhüter beider deutscher Hockey-Nationalmannschaften. 
Tito Warnholtz erreicht in diesem Jahr die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Berlin.

1921-1923

Luis-Maria Heyden wird zusammen mit H.Schomburgk Internationaler Deutscher Tennismeister im Herren Doppel und erringt mit der Spanierin de Alvarez zweimal hintereinander den internationalen Titel im Mixed.

1913

Die Hockey-Herren gewinnen in diesem Jahr den Silberschild, der damals noch unter den Vereinsmannschaften ausgespielt wird sowie den Hansa-Pokal. 
Fünf Nationalspieler unseres Clubs sind im Hockey-Länderspiel gegen England in Beckenham bei London im Einsatz.
Miken Rieck-Galvao spielt in Wimbledon und wird Tennisweltmeisterin in Paris.

1912

Luis-Maria Heyden nimmt im Tennis an den Olympischen Spielen in Stockholm teil.
Er wird mit dem Belgier Trasenster Internationaler Deutscher Meister im Herren-Doppel. 

1907

Dr.E.Larsen erreicht im Tennis den 2.Platz in der „Meisterschaft von Deutschland“. 
P.Uechtritz wird Hamburgs erster offizieller Tennis-Meister.