HTHC-Symbol

Unsere Anlage am Voßberg

Im Jahre 1919 zog der HTHC von der Hansastraße/Rothenbaum auf sein bereits vor dem 1.Weltkrieg erworbenes neues Gelände am Voßberg, Ecke Barmbeker Straße.  Zunächst existierten nur zwei Hockeyplätze und ein kleines Holzclubhaus, das zunächst nur einen Umkleideraum für die Herren besaß. Und natürlich eine Clubbar. Mitte der 20er Jahre gab es dann einen Aufstand der Hockeydamen. Um die Mittel für den Ausbau eines eigenen Umkleideraums zu beschaffen, arrangierten sie im Uhlenhorster Fährhaus einen selbstgestalteten Kabarett-Abend „Schwarz-gelber Vogel“. 1925 hatte der HTHC am Voßberg neben dem Clubhaus und zwei Hockeyplätzen auch 7 Tennisplätze. In den 30er Jahren erhielt das Clubgelände in etwa die heutige Struktur. Vom neuen Eingang an der Barmbeker Straße führte eine frisch gepflanzte Ulmenallee auf das Gelände und im hinteren Teil wurde ein Schwimmbad angelegt. Nur das später in ganz Hockey-Deutschland bekannte, gemütliche HTHC-Holzclubhaus stand noch – später mehrmals erweitert – bis 1966 an der Straße Voßberg .

Heute steht hier die Hockeyhalle, davor befindet sich der Kunstrasenhockeyplatz und 9 Tennis-Grandplätze. Neben dem Schwimmbad entstand das neue Clubhaus, eine 3-Feld-Tennishalle und ein  Fitnessbereich.

Impressionen von der Anlage